Aufstellungsseminar: Typisch weiblich-typisch männlich

Liebe an der Aufstellungsarbeit Interessierte,

für Samstag, den 11. März, 13.30 – 19.00 Uhr
laden wir Sie/Dich zu unserem Aufstellungs-Seminar im Rahmen unserer Reihe Wo stehe ich? herzlich ein. Schwerpunktthema für dieses Treffen:

Typisch Weiblich – Typisch Männlich

Diesem Thema kann keiner entfliehen! Ob Comedians oder Beraterbuch-Schreiber, die Polarisierer haben Spaß und verdienen fettes Geld damit. Doch die Rollenbilder sind in Bewegung gekommen, uns scheint die Wirklichkeit schon viel bunter und vor allem individueller. Ganz im Sinne unserer Seminar-Reihe können wir uns fragen: Wo stehe ich und wie stehe ich zum Thema?

Dazu wollen wir Euch zu Beginn des Seminars über Übungen und ein kleines Aufstellungsformat mit Euch in Kontakt bringen.
Danach sind eigene Anliegen wie immer herzlich willkommen, auch unabhängig vom Leit-Thema.

Das Seminar findet wieder im Nachbarschaftshaus in Köln-Ehrenfeld, Ansgarstraße 5, statt.

Wir freuen uns auf Euch!

Christa und Achim
Gruppe Stellwerk

Kosten: Seminar 50 €
Seminar + Aufstellung 80 € einschl. Vorgespräch, ca. 15 Minuten

Anmeldung bis: Samstag, 04.03.2017 ; (Rücktrittsregelung: von 05.-10.03. 30 € / am 11.3. 50€)

Anmeldung bei: christa.steinhauer@gmx.de oder achim.bender@netcologne.de

13-Frauen-Leben-Club im Frauennetzwerk Femme Total am 16. März 2017

Der Club findet jeden 3. Donnerstag im Monat von 19.00-21.30 Uhr statt.Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Unsere inhaltliche Grundlage sind die 13 Archetypen (Urbilder) der Frauen. Die Kraft der weiblichen Urbilder bringt uns in Kontakt mit unseren grundsätzlichen und persönlichen Potentialen und eröffnet neue Möglichkeiten, Anteile meines Frauseins zu erkennen und zu leben. Unser Schwerpunkt für 2017 ist das Thema Übergang:

Von der Dunklen Mutter zum Kind; der Jungfrau zur Blutsschwester; der Liebenden zur Mutter; der Hebamme zur Amazone; der Königin zur Priesterin; der Zauberin zur Weisen Alten; Die Verwandlerin als 13. initiiert und begleitet die Übergänge.Im März ist der Übergang von der Liebenden zur Mutter Thema: vom Spaß zum Ernst und wieder zurück?
Spannende Aufgaben und Möglichkeiten!

In der Gemeinschaft der Gruppe befruchten wir uns und bringen Neues ins Leben für unsere persönliche und berufliche Entwicklung.
Wir beziehen jahreszeitliche, spirituelle Aspekte in unsere Arbeit ein und wenden Methoden der Körper- und Aufstellungsarbeit an, geben Impulse für Kreatives und tauschen uns im Kreis aus.

Wir laden herzlich in den Kreis des Lebens der 13 ein.

Christa Steinhauer, Systemische Beratung und Aufstellungsarbeit
Ulrike Wiedner, Psychotherapeutin HP

Veranstaltungsort: Ansgarstrasse 5, 50825 Köln, Nachbarschaftshaus
Kosten: 17 € Femmes, 20 € Nicht-Femmes
Anmeldung: christa.steinhauer@gmx.de; mail@ulrike-wiedner.de
bis: 2 Tage vorher

Die 13 Archetypen der Frauen und die Liebe bei den Beginen am 17. Februar

Wie drückt sich bei den 13 Archetypen der Frauen die Liebe aus?
Carol Leonhard und Elisabeth Davis haben mit ihrem Buch: Die 13 Archetypen der Frauen – Im Kreis des Lebens – die grundlegende Arbeit von C.G. Jung erweitert. Die Kraft der weiblichen Urbilder wirkt in Jeder von uns. Jedes Bild stellt eine Entwicklungsstufe mit Aufgaben dar, die uns unser Potential bewusst macht. Wir können den Kreis vom Kind, der Jungfrau, der Blutsschwester, der Liebenden, der Mutter, der Hebamme, der Amazone, der Königin, der Priesterin, der Zauberin, der Weisen Alten und der Dunklen Mutter chronologisch durchlaufen oder aber mit der Kraft der Verwandlerin jeweils spüren, von welcher Archetypin wir Impulse benötigen.

Nun zum Thema Liebe: Jede weibliche Archetypin liebt auf ihre Art und Weise. Wir lassen uns durch Märchen, Körper- und Aufstellungsarbeit, Tanz und Austausch im Kreis auf die jeweilige Liebende ein. Ziel ist es, die liebende Verbindung zu uns selbst, zu unseren Mitmenschen und zu unserer Umwelt anzuschauen, anzunehmen und einen neuen Ausdruck zu entwickeln.
Mit dem Archetyp des Kindes, der Jungfrau und der Blutsschwester vertiefen wir in diesem Seminar die kindliche, arglose, neugierige, und offene Liebe. Ein Einstieg in die Arbeit mit den 13 Archetypen der Frauen ist jederzeit möglich.

Wir empfangen Euch mit offenen Herzen.

Christa Steinhauer, Sozialarbeiterin
Ulrike Wiedner, Psychotherapeutin, HP

Wann: Freitag, 17. Februar
Wo: Unter Linden 119, 50858 Köln-Widdersorf
Anmeldung: www.beginen.de

13-Frauen-Leben-Club – Im Frauennetzwerk Femme Total

Der Club findet jeden 3. Donnerstag im Monat von 19.00-21.30 Uhr statt
Im Februar: 16.02.2017

Da wir nicht ausschließlich wild sind, sondern Vielfalt im Ausdruck und Verhalten leben wollen, haben wir den Club der Wilden 13 in 13-Frauen-Leben-Club umbenannt.
Unsere inhaltliche Grundlage sind die 13 Archetypen der Frauen. Die Kraft der inneren Urbilder bringt uns in Kontakt mit unseren grundsätzlichen und persönlichen Potentialen und erschließt Ressourcen für unsere persönliche und berufliche Entwicklung. Unser Schwerpunkt für 2017 ist das Thema Übergang:
Von der Dunklen Mutter zum Kind; der Jungfrau zur Blutsschwester; der Liebenden zur Mutter; der Hebamme zur Amazone; der Königin zur Priesterin; der Zauberin zur Weisen Alten; Die Verwandlerin als 13. initiiert und begleitet die Übergänge.
Wir arbeiten mit Methoden der Körper- und Aufstellungsarbeit, mit kreativen Mitteln und mit dem Austausch im Kreis.

Im Februar ist unser Thema der Übergang von der Jungfrau zur Blutsschwester – ein Meilenstein in unserer Entwicklung: unser erstes Mal!

Wir laden herzlich in den Kreis des Lebens der 13 ein. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Christa Steinhauer, Systemische Beratung und Aufstellungsarbeit
Ulrike Wiedner, Psychotherapeutin HP

Veranstaltungsort: Ansgarstrasse 5, 50825 Köln, Nachbarschaftshaus
Kosten: 17 € Femmes, 20 € Nicht-Femmes
Anmeldung: christa.steinhauer@gmx.de; mail@ulrike-wiedner.de – bis: 2 Tage vorher

Systemische Aufstellungsarbeit 2017 – Wo stehe ich?

Mit unserer Seminarreihe Wo stehe ich? bieten wir seit Ende 2014 ein Forum, sich mit den persönlichen, familiären und beruflichen Wirklichkeit in einer Atmosphäre von Respekt und Würde zu beschäftigen. Wir arbeiten mit den Methoden der systemischen Beratung und der Aufstellungsarbeit. Jedes Seminar hat ein Schwerpunktthema.
Über Übungen und kleine Aufstellungsformate geben wir Ihnen die Möglichkeit, zu diesem Thema mit sich in Kontakt zu gehen. Weiterhin bietet jedes Seminar Platz für die Aufstellung persönlicher Anliegen unabhängig vom Thema.

Seminarreihe in 50825 Köln-Ehrenfeld, Ansgarstrasse 5,
( Nachbarschaftshaus )

Samstag, 11. März – 13:30 bis 19:00 Uhr
Typisch männlich – Typisch weiblich

Samstag, 20. Mai 2017 – 13:30 bis 19 Uhr
Glück – Zufriedenheit – Sinn

Sonntag, 2. Juli 2017 – 10:30 bis 16:00 Uhr
Eigenmacht – Rollenerwartung – Handlungsfreiheit

Wir freuen uns auf Sie

Christa Steinhauer und Achim Bender

Kosten:
Teilnahme: Seminar 50 €
Teilnahme + Aufstellung Anliegen: 80 €
(tel. Vorgespräch ca. 15 Minuten inkl.)
Anmeldung bei: christa.steinhauer@gmx.de, Tel: 0172-900 62 75

Aufstellungsarbeit im Veedel-Wünsche, Visionen, Ziele

Mit welchen Wünschen und Visionen willst Du das Leben 2017 feiern?
Mit welchen Zielen willst Du das Neue Jahr füllen und gestalten? Was ist dabei hilfreich für Dich und was kann dich unterstützen?

Die Aufstellungsarbeit kann deutlich machen und vermitteln, welche Impulse du brauchst, um deine Vorstellungen umzusetzen.
Wir beginnen das Seminar mit Übungen für alle Teilnehmer. Eigene Anliegen, unabhängig vom Thema sind herzlich willkommen.

Wir haben eine kleine gemeinsame Mittagspause vor Ort eingeplant; bitte bringt euch/allen eine Kleinigkeit mit. Danke!
Das Seminar findet wieder im Nachbarschaftshaus in Köln-Ehrenfeld, Ansgarstraße 5, 11:00-17 Uhr, statt.

Wir freuen uns auf Euch!
Christa und Achim
Gruppe Stellwerk und Entwicklung im System

Kosten: Seminar 50 €
Seminar + Aufstellung: 80 € einschl. Vorgespräch, ca. 15 Minuten
Anmeldung bis: Mittwoch, 18.01.2017;
Absage: bis 1 Tag vorher, Ausfallkosten 25 €, am Seminartage selbst 50 €
Anmeldung bei: christa.steinhauer@gmx.de;

13-Frauen-Leben-Club im Frauennetzwerk Femme Total

Der Club findet jeden 3. Donnerstag im Monat von 19.00-21.30 Uhr statt
Im Januar: 19.01.2017

Da wir nicht ausschließlich wild sind, sondern Vielfalt im Ausdruck und Verhalten leben wollen, haben wir den Club der Wilden 13 in 13-Frauen-Leben-Club umbenannt.
Unsere inhaltliche Grundlage sind die 13 Archetypen der Frauen. Die Kraft der inneren Urbilder bringt uns in Kontakt mit unseren grundsätzlichen und persönlichen Potentialen und erschließt Ressourcen für unsere persönliche und berufliche Entwicklung. Unser Schwerpunkt für 2017 ist das Thema Übergang:
Von der Dunklen Mutter zum Kind; der Jungfrau zur Blutsschwester; der Liebenden zur Mutter; der Hebamme zur Amazone; der Königin zur Priesterin; der Zauberin zur Weisen Alten; Die Verwandlerin als 13. initiiert und begleitet die Übergänge.
Wir haben gerade einen Übergang erlebt: Vom alten ins neue Jahr. Wir ehren im Januar die Dunkle Mutter und empfangen liebevoll und neugierig das Kind. Das Thema der Dunklen Mutter ist das kompromisslose Loslassen. Ohne Loslassen kann nichts Neues entstehen. Das bewusste, abschiedliche Leben im Heute bereitet uns auf das Ungewisse, das Morgen und die Zukunft vor. Fragestellungen im Seminar können sein:
Mit welcher Haltung, mit welchen Kräften wollen wir uns auf das Ungewisse einstellen und das Kindliche, Neugierige in uns begrüßen? Mit welchen Möglichkeiten wollen wir spielen?
Tiefe-Spüren-Leichtigkeit können Bälle sein, die wir in Bewegung setzen.

Wir arbeiten mit Methoden der Körper- und Aufstellungsarbeit, mit kreativen Mitteln und mit dem Austausch im Kreis.
Wir laden herzlich in den Kreis des Lebens der 13 ein. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Christa Steinhauer, Systemische Beratung und Aufstellungsarbeit
Ulrike Wiedner, Psychotherapeutin

Veranstaltungsort: Ansgarstrasse 5, 50825 Köln, Nachbarschaftshaus
Kosten: 17 € Femmes, 20 € Nicht-Femmes
Anmeldung: christa.steinhauer@gmx.de bis 2 Tage vorher

Die 13 Archetypen der Frauen – Im Kreis des Lebens – Die Weisen mit der Zauberin und der Verwandlerin

Freitag, 11.November 2016, 18-21:00 Uhr

Wie können wir Zugang zu unserer eigenen Weisheit finden, sie mit anderen teilen und an die Gemeinschaft weitergeben?
Je stärker wir mit uns verbunden sind, desto mehr Weisheit und inneren Frieden können wir uns erschließen.

Mit der Weisen Alten und der Dunklen Mutter habe wir uns im vergangenen Jahr intensiv beschäftigt. Deshalb setzten wir unseren Schwerpunkt in diesem Seminar bei der Zauberin.
Die Zauberin ist die erste Vertreterin der Weisen. Bei ihr geht es um die innere Verbindung von Gegensätzen, den eigenen angemessenen Rhythmus kennenzulernen und zu leben, Klarheit zu entwickeln und Entscheidungen zu treffen. Fragen können sein:
Welche Gegensätze spüre ich in mir? Wo und wie brauche ich Unterstützung, sie zu integrieren?
Das Fest der Zauberin ist die Herbst-Tag-und-Nachtgleiche. Mit ihr sind Tag und Nacht, Hell und Dunkel, im Gleichgewicht und sie macht den Übergang von der hellen in die dunkle Jahreszeit bewusst.
Inzwischen sind wir bei Samhain/Allerheiligen angekommen, dem Fest der Dunklen Mutter. Dies ist eine Zeit, in der wir uns der eigenen Vergänglichkeit bewusst werden und eine besondere Verbindung zu unseren Ahnen spüren. Wir sind durch unsere Ahnen im Leben-Tod-Leben-Prozess
verwirklicht und auch mit der Energie der Verwandlerin verbunden.

Der Austausch im Kreis, Körperübungen, kleine Aufstellungsformate, vielleicht auch ein Märchen, ein Tanz, ein Lied, unterstützen uns dabei, unsere Weisheit zu erleben.

Christa Steinhauer, Sozialarbeiterin; systemische Beratung und Aufstellungsarbeit
Ulrike Wiedner; Psychotherapeutin HP

www.christasteinhauer.de ;www.ulrike-wiedner.de

Ort: Unter Linden 119, 50858 Köln-Widdersdorf
Kosten: 12 €
Anmeldung: www.beginen.de

Aufstellungsseminar im Veedel – Selbstwert-Liebe-Beziehung am 3. Dezember 2016

Wer bin ich? Was kann ich? Wie wertvoll bin ich? Wer diese wichtigen Fragen positiv beantworten kann, hat festen Boden unter den Füßen. Denn Selbst-Bewusst-Sein ist ein wichtiger Faktor für gesunde Beziehungen und für die Partner-Liebe im Besonderen. Suche ich in Beziehungen nur eine Bestätigung meines Selbstwerts, ist das zum Scheitern verurteilt, weil ich dann eine permanente Rückmeldung brauche, um meine Angst vor Trennung und Alleinsein gering halten zu können. Ohne Beziehung werde ich vielleicht in ein „Selbstwert-Loch“ fallen.
Aber Selbstwert und Ängste hin und her, letztlich finden sich in der Partnerwahl doch immer Pott und Deckel, oder? In der Phase des Verliebt-Seins ist die Passung perfekt. In der Phase der wirklichen Begegnung zeigen sich dann häufig frühere Bindungs-Muster, die den Deckel zum Scheppern bringen, weil im Topf ein Unter- oder Überdruck entsteht. Gemeinsame Entwicklung ist angesagt, welche die Gleich-Wertigkeit beider Partner trotz aller Unterschiede anerkennt und wertschätzt.
In diesem Sinne laden wir euch ein, zu diesem Themenkomplex über Übungen und kleine Aufstellungsformate in Kontakt zu gehen. Danach sind eigene Anliegen wie immer herzlich willkommen!

Christa Steinhauer und Achim Bender

Zeit: Samstag, 3. Dezember 2016, 13:30 – 19 Uhr
Ort: Ansgarstrasse 5, 50825 Köln, Nachbarschaftshaus
Kosten: 50 € Seminar; 80 € eigenes Anliegen
Anmeldung: christa.steinhauer@gmx.de, bis 27. November 2016, 0172-9006275

Club der Wilden 13 – Die Kraft der Verwandlerin – im Frauennetzwerk Femme Total Köln – am 1. November 2016

Reisen ist der moderne Versuch einer Visionssuche. Es gibt zweierlei Reisen: mit Reisestress Sehenswürdigkeiten konsumieren oder auf Nebenstraßen drauflos wandern. Dieses Vagabundieren verjüngt. Es hilft uns dabei, flexibler zu werden und fördert den Mut zur Veränderung – ganz im Sinne der Verwandlerin, denn sie ist unsere Quintessenz zum Wachstum. Angst ist der Vorbote des Wachstums. Sie öffnet die Tore zwischen den Welten, zeigt den Sprung ins Ungewisse an – immer wieder. Die Verwandlerin hilft uns mit dem Ungewissen vertraut zu werden, das Abenteuer zu wagen. Auf ins Leben, sich dessen Fluss hingeben!

Der Austausch im Kreis, Körperübungen, kleine Aufstellungsformate, vielleicht auch ein Märchen, ein Tanz, ein Lied, unterstützen uns dabei, in den Fluss der Ver-Wandlung zu gelangen. Einstieg jederzeit möglich!

Christa Steinhauer, Sozialarbeiterin; systemische Beratung und Aufstellungsarbeit
Ulrike Wiedner; Psychotherapeutin HP

Zeit: Dienstag, 1. November, 19:00-21:30 Uhr
Ort: Ansgarstrasse 5, 50825 Köln
Kosten: 17 € Femmes/20 € Nicht-Femmes
Anmeldung: christa.steinhauer@gmx.de; mail@ulrike-wiedner.de
Bis zu 2 Tagen vorher